Gesunde Gemeinde

Gesunde Gemeinde

Was ist die Gesunde Gemeinde?

Gesunde Gemeinden ...
• sind mittlerweile an die 360 (September 2005) Gemeinden in Oberösterreich
• bieten Vorträge, Aktionstage, Kurse und Projekte zum Thema Gesundheit
• haben zufriedenere und gesundheitsbewusstere BürgerInnen
• stellen ein Budget für gesunde Aktivitäten zum Nutzen ihrer BürgerInnen zur Verfügung
• werden vom Land OÖ (Gesundheitslandesrätin Dr. Silvia Stöger) finanziell und von der Landessanitätsdirektion und dem PGA mit Know-How unterstützt
Ziel einer Gesunden Gemeinde ist es...
... bestehende Gesundheitsaktivitäten zu fördern und gemeinsam Neues zu entwickeln. Damit Veranstaltungen ankommen, sollen sie durch die Bevölkerung selbst angeregt und umgesetzt werden. Die Kooperation und die gegenseitige Unterstützung der Akteure im Gesundheitsbereich ist ein weiteres wichtiges Ziel.

Eine Gesunde Gemeinde lebt von.....
• engagierten BürgerInnen, die Ideen umsetzen wollen
• und sich in einem Arbeitskreis 3 – 4 x im Jahr treffen. Der Arbeitskreis agiert außerhalb des Gemeinderates unpolitisch (Gesundheit ist für alle da!).
• Unterstützung seitens der Gemeinde, um Treffen einzuberufen, Veranstaltungsideen publik zu machen.
Wer sollte in der Gesunden Gemeinde mitmachen?
• Vertreter der medizinischen Berufe: z.B.: Ärzte, Apotheker, Krankenschwestern, Hebammen, Masseure ...
• Vertreter von Wohlfahrtseinrichtungen (Rotes Kreuz, Volkshilfe, Caritas)
• Vertreter der verschiedenen im Ort aktiven Vereine wie z.B.: Jugend, Sport, Bauernschaft, Frauengruppen, Selbsthilfegruppen, Senioren, Mütter, Kneipp, Gewerkschaft, etc.
• Vertreter des Pfarrgemeinderates
• Vertreter aus Schule und Kindergarten
• Verantwortliche für Erwachsenenbildung (VHS, Kath. Bildungswerk)
• Vertreter von Gewerbebetrieben (Gastwirte, Bäcker, Fleischer, Lebensmittelhandel)
• Vertreter von Bürgerinitiativen
• Gendarmerie
• und alle Gesundheitsinteressierten
Warum sollten Sie mitmachen?
• Sie können Ideen umsetzen: Gemeinsam statt einsam. Schon bestehende Ideen können in die Gesunde Gemeinde integriert werden und erhalten damit Organisationsunterstützung!
• Vereine und private Veranstalter können ihr Programm koordinieren und sich gegenseitig unterstützen – das Rad soll nicht zweimal erfunden werden!
• Die Gemeinde und die Landessanitätsdirektion unterstützen Sie bei der Planung, Umsetzung und auch finanziell. Der PGA begleitet Sie bei Bedarf von der Planung zur Umsetzung.

Homepage der Aktion Gesunde Gemeinde: www.gesundegemeinde.ooe.gv.at

Die Gemeinde Tiefgraben gehört seit September 2004 dem Netzwerk "Gesunde Gemeinde" an. Leiterin in unserer Gemeinde ist Frau Gemeindevorstand Christiana Brandtmeier - brandtmeier.mondsee@aon.at